Uni international - Verschiedenes

  • archaeologieforum.at
  • archaeologieforum.ats Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Ich war einmal ... wichtig ;-)
Mehr
07 Nov 2011 18:01 #1 von archaeologieforum.at
archaeologieforum.at erstellte das Thema Uni international - Verschiedenes
Wer das Mosaik unserer Nachrichten seit 2005 nachlesen möchte, kann dies anhand des PDF mit dem Thread aus dem aAF tun.

Anschließend an dieses Archiv-Posting gibt es neue Nachrichten, fürs Erste aus Großbritannien.

archaeologieforum.at war super, aber archäologieforum.org gräbt tiefer!
[/color]

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
07 Nov 2011 18:09 #2 von Karl
Karl antwortete auf das Thema: Aw: Uni international - Verschiedenes
orf.at/stories/2088288/

Britische Studenten rüsten sich für Großdemo

Im November 2010 kam es in Großbritannien zu Studentendemos, die eine Welle an Protesten nach sich zogen. Ein Jahr später könnte sich das wiederholen, denn die Situation für britische Studenten hat sich weiter verschärft. Zusätzlich zur drastischen Kürzung des Hochschulbudgets, der Streichung der Familienbeihilfe und der Verdreifachung der Studiengebühren von rund 3.000 auf 9.000 Pfund drohen 2012 zahlreiche Kürzungen „nicht rentabler“ Kurse.

Mehr dazu in science.ORF.at unter science.orf.at/stories/1690205

Dem IÖAF beitreten!
  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
10 Dez 2011 12:28 #3 von Karl
Karl antwortete auf das Thema: Aw: Uni international - Verschiedenes

Statement on Free Speech and Student Protests

A Statement by the Council of the American Studies Association
9 December 2011

As educators, as scholars, and as citizens we have watched with horror these
past weeks as University of California students, peaceably assembled in
constitutionally protected protest, have been met with pepper spray and police
batons. As educators, we insist that the university must remain a place where
ideas are freely expressed and openly exchanged. As scholars of American
society and as citizens we insist that police respect the distinction between
peaceable assembly or civil disobedience and forms of public endangerment; we
join colleagues and compatriots across the country in affirming and upholding
the democratic expectation of our police that riot gear, force in any form, and
weaponry of any description are instruments of extraordinary last resort. The
force deployed by campus and municipal police in so many instances in recent
weeks indicates the depth of precisely the rupture in the social contract that
the "occupy" protests have been seeking to address since mid-September.

Given the escalation in student protests across the country, the potential for
confrontation and incidents of brutalization may likewise be expected to
increase in the days ahead. There is therefore a heightened responsibility on
the part of university faculties and administrations across the country to use
the force of their intellectual authority and the mechanisms of their
governing structures to safeguard standards of free speech, assembly, and
academic freedom on campus. We have a responsibility to monitor the pace and trajectory
of events locally, and to act swiftly in condemning repression and in holding
administrations accountable for instances of misjudgment or excess; a
responsibility to foster open debate and to be available to counsel students
through tense times and difficult moral decisions; a responsibility to
safeguard the values of openness, intellectual honesty, and mutual
respect upon which education depends.

While the violent clashes in Berkeley, Davis, and elsewhere in recent
weeks are apt to attract our greatest attention, this is also a moment for educators
everywhere to reflect upon, discuss, debate, and publicize the more general
issues of democracy and education that have come to the fore so vividly.
Regardless of where one stands on the specific question of the Occupy
movement,beyond dispute is the extent to which a decades-long regime of skyrocketing
tuition costs, decimated public budgets, institutional austerity measures, and
predatory student loan practices has fundamentally altered the educational
landscape in the United States, threatening the very idea of public education
itself, and rendering the notion of free education--not so distant in a state
like California, after all--a thing so strange that it has slipped from public
discourse and very nearly from public memory. The time is now for
educators of every political stripe, outlook, and opinion to speak up, to engage in and to
lead a much-needed national discussion of the future of education in our
society.


_______________________________________________
Asa mailing list
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
chaos.press.jhu.edu/mailman/listinfo/asa


Dem IÖAF beitreten!
  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
04 Jan 2012 10:27 #4 von Karl
Karl antwortete auf das Thema: Aw: Uni international - Verschiedenes
Neues aus Konstantinopel :whistle:

Studenten in Istanbul revoltieren gegen "Kapitalisten-Café"
Widerstand gegen Starbucks am Campus


Gut so.

Lesen auf derstandard.at

Dem IÖAF beitreten!
  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
10 Jan 2012 17:35 #5 von Karl
Karl antwortete auf das Thema: Aw: Uni international - Verschiedenes
orf.at/stories/2098879

Massenpanik auf Uni-Campus: Eine Tote in Johannesburg

In einem Massengedränge auf dem Campus der Universität Johannesburg sind heute ein Mensch getötet und mindestens 20 weitere verletzt worden. Tausende Menschen hatten dort vor dem Immatrikulationsbüro Schlange gestanden, um sich für ein Studium einzuschreiben, wie Polizei und Universität mitteilten.

Als das Büro geöffnet worden sei, hätten die Menschen von hinten gedrängelt. „Vorne war der Druck einfach unerträglich“, sagte Vizekanzler Ihron Rensburg. Eine Mutter, die ihr Kind zur Einschreibung begleitet hatte, kam seinen Angaben zufolge in dem Gedränge um.

Vor dem Immatrikulationsbüro hatten seit dem Vortag Tausende Menschen gewartet, um sich einschreiben zu können. Die südafrikanischen Unis können dieses Jahr bis zu 150.000 Erstsemesterstudenten aufnehmen. 180.000 weitere Schulabgänger erhalten aber keinen Studienplatz.

Video dazu in iptv.ORF.at


Dem IÖAF beitreten!
  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
23 Jan 2012 12:24 #6 von Karl
Karl antwortete auf das Thema: Aw: Uni international - Verschiedenes

Dem IÖAF beitreten!
  • Jahelle
  • Jahelles Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Für die Königin! Für Rondra!
Mehr
15 Feb 2012 18:55 #7 von Jahelle
Jahelle antwortete auf das Thema: Aw: Uni Wien - "schöne Zustände" (2004 ff.)
Wien ist fünftbeste Studentenstadt der Welt

derstandard.at/1328507795768/Faktor-Lebe...dentenstadt-der-Welt

Where is the horse and the rider? Where is the horn that was blowing?
They have passed like rain on the mountain, like wind in the meadow.
The days have gone down in the West behind the hills into shadow.
How did it come to this?
  • Carolus
  • Caroluss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • heros ktistes
Mehr
23 Mai 2012 10:08 #8 von Carolus
Carolus antwortete auf das Thema: Aw: Uni international - Verschiedenes
unglaublich ...

In der kanadischen Stadt Montreal sind am Dienstag Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Einschränkung des Demonstrationsrechts zu protestieren. Was ursprünglich eine Kundgebung zum 100. Tag von Protesten gegen erhöhte Studiengebühren hätte sein sollen, wurde zu einer allgemeinen Kundgebung für das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit.


Mehr dazu: orf.at/stories/2121877/2121878/

Archäologieforum - Wir graben tiefer!
  • Carolus
  • Caroluss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • heros ktistes
Mehr
24 Mai 2012 10:07 #9 von Carolus
Carolus antwortete auf das Thema: Aw: Uni international - Verschiedenes | Montreal
"Schöne Zustände"

Wieder Hunderte Festnahmen bei Demo in Montreal

Bei Ausschreitungen am Rande von Studentenprotesten sind in der kanadischen Metropole Montreal in der Nacht rund 400 Menschen festgenommen worden. Nach Angaben der Polizei hatten die Beamten eine von den Behörden verbotene Demonstration zunächst drei Stunden lang toleriert. Dann sei es aber zu Ausschreitungen gekommen.

In der kanadischen Provinz Quebec gehen die Studenten bereits seit mehr als drei Monaten gegen die Erhöhung der Studiengebühren auf die Straße. Zudem richtet sich ihr Ärger gegen ein „Sondergesetz“, das die Demonstrationsfreiheit einschränkt. Die Verhandlungen zwischen Studenten und Regierung über eine Einigung in dem Konflikt stecken derzeit in einer Sackgasse.



orf.at/stories/2122061/

Archäologieforum - Wir graben tiefer!
  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
21 Aug 2012 15:30 #10 von Karl
Karl antwortete auf das Thema: Uni international - Verschiedenes

36 iranische Universitäten wollen im kommenden akademischen Jahr über 70 Bachelorstudiengänge ausschließlich einem Geschlecht, und zwar dem männlichen, anbieten, berichtet die britische Tageszeitung "The Daily Telegraph".


diestandard.at/1345164690403/Iran-laesst...-mehr-frei-studieren

Dem IÖAF beitreten!
Es bedanken sich: Jahelle
Powered by Forum