Das IÖAF informiert

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Discovering the Archaeologists of Austria 2012-2014

Die vorliegende Studie Discovering the Archaeologists of Austria 2012-2014 stellt die Ergebnisse des österreichischen Teilprojekts des EU-Lifelong Learning Programme-finanzierten Projekts Discovering the Archaeologists of Europe 2012-2014 (http://www.discovering-archaeologists.eu) vor. Dieses Projekt, das unter Leitung von York Archaeological Trust (UK) zwischen Oktober 2012 und September 2014 in 21 europäischen Staaten (Abb. 1) durchgeführt wurde sammelte Daten zum archäologischen Arbeitsmarkt in den teilnehmenden Staaten. Die insgesamt 23 Projekt-Partnerorganisationen stammten aus verschiedenen Bereichen des archäologischen Sektors, begonnen von Universitäten, staatlichen Denkmalpflegeeinrichtungen und Museen über archäologische Dienstleistungsunternehmen und berufliche Interessensvertretungen bis hin zu archäologischen Vereinen. Österreichischer Partner war der Verein Internationales Österreichisches ArchäologieForum (http://archaeologieforum.at), der bereits 2006-2008 die österreichische Teilstudie des EU-Leonardo da Vinci-finanzierten Vorgängerprojektes durchgeführt hatte. Das IÖAF betreibt auf seinen Webseiten auch eine der größten archäologischen Stellenbörsen Europas.

   

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Überblick über die Studienlandschaft und erste Untersuchungsergebnisse

Das Projekt Studying Archaeology in Europe (SAE) hat sich als Ziel gesetzt, in zahlreichen Ländern Europas international vergleichbare Daten zu archäologischen Studien und der sozialen Situation von Archäologiestudierenden zu sammeln und auszuwerten.